Sabine Ritterbusch studierte an der Musikhochschule Detmold zunächst Schulmusik, dann Gesang bei Mechthild Böhme und absolvierte ihr Gesangslehrerexamen, die Reifeprüfung und das Konzertexamen mit Auszeichnung. 

 

Weitere Lehrer, die ihr Singen nachhaltig prägten, sind Prof. Judith Beckman, Prof. Peter Jacoby und Renate Schulze Schindler. 

 

Von August 1993 bis Juli 2002 war sie Mitglied im Ensemble der Hamburgischen Staatsoper. Seit Sommer 2002 ist sie freischaffend tätig. Die vielseitige Sängerin gastiert auch an anderen großen Opernhäusern u.a. an der Bayerischen Staatsoper München, der Semperoper Dresden, der Staatsoper und der deutschen Oper Berlin, der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf und am Aalto-Musiktheater Essen. Darüber hinaus ist Sabine Ritterbusch eine international gefragte Lied- und Konzertsängerin im In- und Ausland. Ihr weitgespanntes Repertoire reicht von Bach über Haydn und Mozart und die großen Komponisten des 19. Jahrhunderts bis in die Moderne. Sie sang unter Dirigenten wie Daniel Barenboim, Frieder Bernius, Ivor Bolton, Ingo Metzmacher, Helmuth Rilling, Peter Schreier, Stefan Soltesz und Christian Thielemann. Sabine Ritterbusch erarbeitet regelmäßig moderierte Liederabende. Ihre mit der Pianistin Heidi Kommerell aufgenommene CD mit Liedern von Alma und Gustav Mahler wurde in der internationalen Presse herausragend besprochen und erhielt eine Silbermedaille von DIAPASON France. Sabine Ritterbusch wirkte u.a. bei Rundfunkproduktionen (WDR, NDR, SFB, Radio Bremen), CD-Einspielungen (u.a. unter der Leitung von Frieder Bernius, Gerd Albrecht und Wolfgang Helbich) und Fernsehproduktionen des ZDF, NDR und ARTE mit.

 

Seit 2005 lehrt Sabine Ritterbusch als Professorin für Gesang zunächst an der Musikhochschule Detmold, seit April 2010 an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

 

Vita zum download;  hier....